Randulina

Keine einfache Geschichte, all unsere Vorstellungen unter einen Hut zu bringen.

robust – geländegängig – bequem – klein – komplett ausgestattet – komfortabel – sicher

2011 haben wir nach langem Suchen die Lösung gefunden. Wir entschieden uns für einen Land Rover Defender 130, brachten das neue Fahrzeug in die Overland4technics-Werkstatt, wo sich Anna dem Umbau des Fahrgestells, des Motorentunings, des Einbaus von Diesel-Zusatztanks und weiterer Details annahm. Nach dieser Kur hat Pascal in Ins die Ladebrücke durch eine Azalaï – Kabine mit allem Komfort ersetzt. Anstelle der zweiten Sitzreihe haben wir zu guter Letzt eine Velogarage eingebaut.

Im Herbst 2011 konnten wir unsere Randulina in Empfang nehmen und sind sogleich zur ersten Tour gestartet. Während 9 Wochen sind wir kreuz und quer durch Anatolien gefahren. Diesen Härtetest hat das Fahrzeug bestens überstanden – inklusive Crash-Test mit einem türkischen Lastwagen.

 

Wir haben diese erste lange Reise so genossen, dass wir uns definitiv an die Planung zur Umsetzung unseres grossen Traums – Panamericana – gewagt haben.

Zurück von der Panamericana fühlen wir uns bestätigt – wir wollen definitiv kein anderes Reisefahrzeug. Unsere Randulina hat uns kein einziges Mal im Stich gelassen.

Jetzt – 2018 – hat unser Land Rover 160’000 km auf dem Buckel und nach all den Strapazen eine ordentliche Wellnesskur redlich verdient bevor es dann wieder weitergeht.